So lassen sich Hunde trainieren

Hunde trainieren ist gar nicht so einfach. Es bedarf viel Geduld und Disziplin, sowohl für den Hund als auch für das Herrchen. Am bedeutsamsten ist Disziplin, denn nur so kann der Hund seine Aufgaben lernen. Sie werden sich wundern, wie einfach das Gassi gehen später sein wird. Empfehlenswert ist, zuerst die Leinenführigkeit zu trainieren. Die wichtigste Regel beim Hunde trainieren ist: Den Hund auf gar keinen Fall an der Leine ziehen lassen. Der Hund denkt, er kommt so schneller ans Ziel. Was dabei viel ärgerlicher ist: Er meint, er habe das Herrchen im Griff. Also niemals das zulassen, was der Hund will, sonst ist man schneller sein „Diener“ als man denkt. Anfangs sollte sichergestellt werden, dass der Hund Vertrauen zur Leine bekommt. Dabei helfen Leckerchen, Lob und schöne, positive Erlebnisse. Training für Spürhunde ist eine andere Sache. Manche Hunderassen sind begabter als andere, jedoch hat jeder Hund eine gewisse Spürnase. Auch hier ist es wichtig, mit Leckerchen und Lob zu arbeiten und dem Hund auch Pausen zu gönnen. Bedenken Sie vor allem, dass Hundetraining Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld braucht.

(Visited 76 times, 1 visits today)